News

Fortbildung für Lehrkräfte und Schulsozialarbeit an der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule

Am 28. August 2017 fand unter dem Titel "Radikalisierung von Jugendlichen: Wege in den Rechtsextremismus und Neosalafismus" eine Fortbildung für die Lehrkräfte und die Schulsozialarbeit der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule in Bonn statt.

Der Einstieg in den Fortbildungstag begann mit einem Vortrag von Dr. Michael Kiefer (Aktion Gemeinwesen und Beratung e.V. ) und Hans-Peter Killguss (Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus im NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln). Die beiden Referenten stellten einige Radikalisierungsmodelle vor und arbeiteten die Parallelen und Spezifika von Radikalisierungsprozessen im Rechtsextremismus und Neosalafismus heraus. 

Im Anschluss an den Vortrag folgten zwei Workshoprunden, in denen sich die Lehrkräfte in sieben angebotenen Workshops weiter mit den Themen Rechtsextremismus und Neosalafismus auseinandersetzen konnten. 

 

Die Workshops boten den Lehrkräften die Gelegenheit sich praxisnah mit den Themen der Fortbildung zu beschäftigen. So wurden Workshops zu den Themen Religiosität und Differenz, Online-Propaganda, rechtliche Grundlagen im Umgang mit Radikalisierung und zur rechten Szene in Bonn angeboten. In zwei Workshops wurden außerdem Unterrichtsmaterialien und die Aufarbeitung der Themen durch das Zeichnen von Comics vorgestellt. Auch die "Wegweiser" aus Bonn stellten ihre Arbeit als Präventionsakteur in der Stadt Bonn vor. 

 

Feierliche Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung am Franz-Jürgens-Berufskolleg in Düsseldorf 

 

Am 28.11.2016 haben wir gemeinsam mit einer unserer Kooperationsschulen den Auftakt des Projekts "Solidarisch und gemeinsam" gefeiert. 

 

http://www.wz.de/lokales/duesseldorf/pilotprojekt-extremismus-frueh-erkennen-1.2325810

Projektvorstellung auf der Pressekonferenz der Bundeszentrale für politische Bildung

 

Auf der Pressekonferenz der Bundeszentrale für politische Bildung stellte Dr. Michael Kiefer am 28.11.2016 unser Projekt "Clearingverfahren und Case Management" in Berlin vor. Wie wichtig Radikalisierungsprävention und auch politische Bildung an Schulen ist betonte auch der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Thomas Krüger. Neben unserem Projekt wurde auf der Pressekonferenz auch die Arbeit der Kollegen von jugendschutz.net vorgestellt. 

 

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-in-deutschland/heute---in-deutschland-vom-28-november-2016-102.html

 

http://www.ardmediathek.de/tv/Nachtmagazin/nachtmagazin/Das-Erste/Video?bcastId=331152&documentId=39219134

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung an der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule 

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/Frühwarnsystem-gegen-Extremismus-article3406501.html

ExpertInnengespräch zur Radikalisierungsprävention

 

Am 14.10.2016 hat Bundespräsident Joachim Gauck mehrere Akteure aus dem Bereich der Radikalisierungsprävention zu einem ExpertInnengespräch zum Thema "Integration und Radikalsierungsprävention in Berlin eingeladen. Neben anderen Akteuren nahm auch Dr. Michael Kiefer an dem Gespräch teil. 

 

Bild: Bundesregierung/ Marvin Ibo Güngor

"Clearingverfahren und Case Management" - Projektvorstellung und Expertenaustausch in Manchester 

 

Am 30. September durften wir unser Projekt vor internationalem Publikum im Rahmen des Seminars "Paths to radicalism and extremism: Contexts and turning points" vorstellen. Zusammen mit Experten aus Wissenschaft und Praxis konnten wir in Manchester über neue Ansätze im Themengebiet der Radikalisierung bei Jugendlichen diskutieren. Die Seminarreihe "Youth Extremism: Understanding across Ideological and Religious Contexts" wird in Kooperation der University of Manchester, der Fachhochschule Düsseldorf und der American University durchgeführt. 

Ankündigung des Projektstarts im Infodienst Radikalisierungsprävention der Bundeszentrale für politische Bildung

 

https://www.bpb.de/politik/extremismus/radikalisierungspraevention/208539/clearingverfahren-und-case-management-praevention-von-gewaltbereitem-neosalafismus-und-rechtsextremismus

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aktion Gemeinwesen und Beratung